WN, 01.11.2016

Flohmarkt der Burgfreunde am Sonntag - Kurioses aus dem Keller

Sylvia Lezius und Heinrich Klockenkemper beendeten die Burgsaison und weisen zugleich auf den Flohmarkt am kommenden Sonntag hin. Foto: Burgfreund

Die Burgfreunde laden zum Flohmarkt am Sonntag in den Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen. Verkauft wird dort von 10 bis 16 Uhr.

Die Burgsaison ist zu Ende – noch nicht ganz. Denn am Sonntag (6. November) von 10 bis 16 Uhr sorgen die Freunde der Burg Lüdinghausen mit ihrem jährlichen Flohmarkt noch einmal für reichlich Trubel in der Renaissanceburg.

Heinrich Klockenkemper, einer der etwa 15 Mitstreiter im „Burgteam“, leistete am vergangenen Sonntag letztmalig in dieser von April bis Oktober dauernden Burgsaison den Öffnungsdienst. Dafür steht das Burgteam jeweils am Wochenende ehrenamtlich bereit, während an den Werktagen von Mittwoch bis Freitag die Stadt Lüdinghausen als Eigentümerin dafür sorgt, dass der historische Teil der Burg besichtigt werden kann. Obwohl die Burgsaison nun beendet ist, besteht dennoch für Gruppen weiterhin die Möglichkeit, nach Anmeldung bei der Stadt ( ✆ 92 61 76) unter fachkundiger Führung die Burg zu besichtigen.

Heinrich Klockenkemper wurde am Sonntag nach der letzten Schicht des Öffnungsteam von der Vorsitzenden der Burgfreunde, Sylvia Lezius, dabei unterstützt, den historischen Burgflügel auf den „Winterschlaf“ vorzubereiten. Die folgenden Monate wollen die Burgfreunde dazu nutzen, mit neuen Ideen die nächste Burgsaison 2017 vorzubereiten.

Aktuell steht den Burgfreunden aber noch einmal ein Großeinsatz bevor. Am Sonntag ist der Kapitelsaal der Burg Treffpunkt für alle Schnäppchenjäger. Der traditionelle Flohmarkt, dessen Erlös komplett zugunsten der Burg eingesetzt wird, bietet viele Überraschungen, die im Keller und auf Dachböden ausgegraben wurden.

Der Besuch des Trödelmarktes kann am Sonntag mit der Eröffnung der KAKTuS-Ausstellung „BurgArt“ kombiniert werden – und umgekehrt.

...zurück